Biospray.de

Wirkungsweise

Biospray wirkt durch aktive Enzyme/Bakterienkulturen, die organische Stoffe abbauen oder neutralisieren und diese in Wasser und Kohlendioxyd umwandeln. D. h. Gerüche werden entfernt und nicht nur "verdeckt".

Wo kann Biospray eingesetzt werden:

  • Als normaler Lufterfrischer im Haushalt, überall da, wo ein besserer Duft gewünscht wird, ohne Schaden zu verursachen für Mensch – Tier oder Umwelt.

  • Schuhe – Stiefel – Laufschuhe, etc.: 3-4-mal in jeden Schuh sprühen und trocknen lassen, anzuwenden bei Bedarf. Kann zur Vorbeugung eingesetzt werden.

  • Kunstleder Fußball – Schuhe müssen mehrmals eingesprüht werden!

  • Auto: Bei schlechten Gerüchen ist der Innenraum nach Bedarf einzusprühen. Auch bei Rückständen auf Fußmatten oder Sitzen (auch nach Hund oder Katze)

  • Textilien: Bei Schweißgerüchen oder anderen Gerüchen, die sich nicht entfernen lassen, anfeuchten und dann Biospray einbürsten. Trocknen lassen (immer erst an einer nicht sichtbaren Stelle testen)

  • Möbel/Teppiche: so gut wie möglich entfernen und den Bereich anfeuchten, dann Biospray in den Fleck reiben.

  • Campingwagen und Boote: Als normaler Lufterfrischer, auf dem WC, im Abfallbehälter, etc.

  • Hund und Katze: Für Hundekorb und Katzenklo, wenn da Gerüche auftreten.

  • Sporthallen: Befreit von Schweiß – und anderen Gerüchen in Umkleideraum, Schrank, etc.

  • Abfallsammler/Container: Nach dem Leeren in den Bodenraum sprühen und der schlechte Geruch ist weg, kann auch zur Vorbeugung dienen.

  • Abfluss und Toilettenspülung ½ dl 1-2 pro Woche zugeben.

  • WC/Bad: Als Lufterfrischer, in Fugen oder nach dem Wickeln.

  • Erbrochenes - Urin: so gut wie möglich entfernen und dann Biospray auf den Rest sprühen, bis der Bereich nass ist.